Crazy Black Jack – kurze Erklärung

Share Button

Crazy Black Jack – Regeln, Strategien und Einsätze

Bei Crazy Black Jack handelt es sich um die besonders Actionreiche Variante des klassischen Spiels. Als positiv erweisen sich hierbei auch die vielen Gewinnmöglichkeiten.

– Wodurch sich Crazy Black Jack von der klassischen Spielart unterscheidet
Das Ziel bei Crazy Black Jack besteht darin, wertvollere Spielkarten als der Dealer zu erhalten. Dabei muss man jedoch trotzdem darauf achten, dass der Grenzwert von 21 nicht überschritten wird.
Der Unterschied zum herkömmlichen Spiel, ist in den unterschiedlichen Varianten der Zusatzeinsätze zu finden.

Crazy Black Jack

© Vector by Starline/freepik.com

Als besonders beliebt erweist sich hierbei der so genannte Sicherheitseinsatz. Bei jener Spielart kann man mit den schlechtesten Händen Geld gewinnen. Diese Form der Wette macht vor allem dann Sinn, wenn man glaubt, dass die nächsten zwei Karten den Wert zwischen 12 und 16 nicht übersteigen.
Das Gegenstück hierzu stellt die Highest Hand Bet dar. Diese kommt dann zum Einsatz, wenn mehrere Hände gleichzeitig gespielt werden. Der Spieler setzt dabei auf die Hand, von der er glaubt, dass sie den höchsten Gewinn erzielt.
Als besonders knifflig erweist sich die 777 Jackpot Bet. Jene Wette gilt dann als erfolgreich, wenn die nächsten drei gezogenen Karten alle eine „Sieben“ sind.

Welche Strategien man beim Crazy Black Jack anwenden kann

Wer Black Jack spielt, sollte nicht nur auf seine eigenen Karten, sondern auch auf die des Croupiers achten. Der Ausgang des Spiels hängt nämlich sowohl von der eignen Punktezahl als auch von der des Gegners ab. Mittlerweile gibt es im Internet eine Vielzahl von Tabellen, die erläutern, wann man eine Karte ziehen („Hit„) oder lieber abwarten („Stand„) sollte.
Einen großen Einfluss auf den Spielverlauf haben auch Blätter, welche der Spieler verdoppeln kann. Dies erweist sich insbesondere dann als wichtig, wenn ein Ass ausgeteilt und somit eine „Soft Hand“ erzielt wurde.
Wer seine weiter erhöhen will, sollte Paare splitten. In vielen Casinos gibt es diesbezüglich keine Einschränkungen, wobei Asse zumeist nur einmal gesplittet werden dürfen. Als einfache Faustregel sollte man sich merken, dass man zwar niemals 5er oder 10er, dafür aber immer Asse und 8er splitten sollte.

Wer jene Strategien anwendet, sollte beim Crazy Black Jack auf der sicheren Seite sein und den einen oder anderen Gewinn einfahren.

Share Button

Kommentieren